Schneller geht es nicht mehr! Keine 14 Tage nach der famosen Abstimmung, diskutiert der NR darüber, wie das Elektrizitätsnetz ausgestaltet werden und was es schlussendlich kosten soll. Haben wir nicht über ein Gesetz abgestimmt? Unausgegorener geht es nicht mehr. Ein Parlament aus lauter Netzwerkingenieuren macht sich an die Arbeit. Da kann man mal gespannt sein, was diese Damen und Herren rausbringen werden! Die Kosten sind bis 2050 für den Netz-Um- und Ausbau bereits klar. Es sind 18'000 Millionen Franken die man den KMU’s und uns Privaten aus der Tasche zieht. Man rechne! Diese Summe durch ca. 35 Jahre und durch die Zahl der Bevölkerung (8’300'000) dividiert ergibt nach Adam Riese pro Kopf und Jahr Fr. 61.96. da sind die Subventionen für Wasser und alle Neuen Erneuerbaren noch nicht eingerechnet. Hat uns da die Frau Bundespräsidentin Leuthard brandschwarz angelogen oder weiss Sie es einfach nicht besser. Sie erklärte hoch und heilig, was der CVP entspricht, mehr wie Fr. 40.00 pro Kopf und Jahr werde es nicht werden. Ich tippe auf zweites, denn Sie hat subventionshungrige Einflüsterer um sich geschart und die versprochenen Geldgeschenke werden jetzt eingefordert. Rechnen war noch nie des Bundesrates Stärke. Man erinnere sich nur an die ca. 10'000 Einwanderer pro Jahr, effektiv sind es 75'000 und mehr pro Jahr. Ich bin mal gespannt was da an einer Kostenlawine noch auf uns zukommt. Gute Nacht Werkplatz Schweiz.

truessel andi small

Andi Trüssel SVP Frenkendorf